Spitzgrundmühle - Historisches

Die Spitzgrundmühle ist mit ihrer über 450-jährigen Geschichte wahrlich ein historischer Ort. 1531 wird sie erstmals urkundlich erwähnt, bereits 1820 wird dort ein Schankraum als Gaststätte genutzt. Theodor Krille ist es, der zusammen mit seiner jungen Frau, die aus dem damals bekannten "Auerhaus" im Moritzburger Wald stammt, die Tradition der Spitzgrundmühle als Gastronomie begründet. Er baut 1896 die noch heute bestehende Spitzgrundmühle.

1999 setzt Hans-Jörg Krille, ein Familienmitglied, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten, diese Tradition fort. Zusammen mit einem Architekturbüro gestaltet er die Spitzgrundmühle unter Beachtung des Denkmalschutzes zu einem jungen und modernen Haus mit exklusivem Flair.

Seit dem Erwerb des Hauses führt nun die Familie Kvasnicak die Geschichte der Historischen Spitzgrundmühle fort. Freuen Sie sich auf ein modernes Hotel in mitten wunderbarer Natur sowie herzlichen Service und Tschechische Küchentradition in Sachsen. Denn Tradition hat Zukunft.